Ede von der Schinderhütte


Mein erster Dackel war ein kleiner Rauhhaar Zwerg mit Namen "Ede von der Schinderhütte". Im März 1984 wollte ich nur mal einen kleinen Dackel anschauen, aber dabei blieb es nicht, er wurde gleich mitgenommen. Ich wollte immer einen richtigen Raubauz, mit Bart und Augenbrauen, wie ein Rauhhaardackel eben so aussieht. Doch Ede hatte keinen Bart, keine Augenbrauen. Als ich ihn kaufte, dachte ich, das wächst erst noch, nach einem Jahr fragte ich meinen Tierarzt ob da noch was kommen würde. "Nee, da kommt nichts mehr, das ist ein "Kurzgebliebener", sowas kommt vor." war die Antwort. Aber wir liebten unseren kleinen Strolch auch ohne diese Rassemerkmale. Mit Ede haben wir nichts "gemacht", er war einfach nur unser Familienhund. Leider hatte er schon mit 1 Jahren Epelepsie, wahrscheinlich hervorgerufen durch einen Sturz vom Sofa.

Es war schrecklich, wenn er seine Anfälle hatte und sein Wesen veränderte sich dadurch ebenfalls, er wurde ein richtiger "Giftzwerg"! Dennoch wurde er, dank guter Pflege und ärztlicher Betreuung 10 Jahre alt. Gestorben ist er im Urlaub, in Dänemark auf Insel Langeland, dort liegt er auch begraben, da hat er sich immer wohlgefühlt. Der Urlaub war natürlich gegessen und schon nach drei Tagen stand für mich fest, es kommt wieder ein Dackel ins Haus. So kamen wir zu Cato, schauen Sie auf seiner Seite vorbei!